Kurzum
LeseBilder

Das WARUM - Deshalb ist uns das Projekt wichtig

Wir lasen über viele Jahre sehr oft großartige Bücher. Wir wollten uns an die wichtigsten Fakten erinnern, ohne das ganze Buch erneut zu lesen. So fasste es Beispielsweise André zunächst in Textform zusammen, später wurden daraus Mindmaps, um die wichtigsten Facts festzuhalten. Diese Takeaways wurden häufig auch mit Freunden geteilt, so dass diese auch die Quick Facts auf einen Blick hatten und vielleicht später auch das Buch lesen wollten.
Bei vielen Startup-Veranstaltungen im Laufe der letzten Jahre hat uns inspiriert, wie sogenannte Graphical Recorder die gesprochenen und gezeigten Vorträge grafisch zusammenfassen. Da diese grafischen Recordings eine Menge von Bildern und weniger Text verwenden, werden auch Menschen die Inhalte zugänglich gemacht, die nicht teilnehmen konnten oder bisher noch kein Interesse hatten, das Event zu besuchen.
Erste Gespräche mit Menschen aus der Buchbranche führten uns zu einem weiteren Thema, das in den letzten Jahrzehnten häufig recht unverändert blieb. Die werbende Vermarktung der Literatur.


Das WIE - So sieht die Lösung aus

Kern-Inhalte von Literatur als grafisch illustrierte Zusammenfassung mit möglichst wenig Text, um sich später daran erinnern zu können sowie als Interesse weckende Elemente für die Werbung.


Das WAS - Das Projekt kurz und knapp

Kurzum LeseBilder sind das erste grafische Content Marketing Instrument.


Die angewandten Methoden

Lean Startup, Design Thinking, Product Launch Formel


Status

Prototyp steht


Next Actions

Grafiker und Illustratoren gewinnen, Traction-Action, Pre-Prelaunch