Call to Traction Facebook Messenger
7 Facebook Messenger Marketing Strategien – Call to Traction
11. Oktober 2017
Business Development Traction
Business Development – BizDev
22. Oktober 2017
Zeige alle

8 häufige Fehler im Affiliate Marketing – Call to Traction

Call to Traction Affiliate Marketing Fehler

Call to Traction Affiliate Marketing Fehler

 
Viele Unternehmen, die über Affiliates Produkte an den Kunden bringen, also zum Advertiser werden, meinen, dass Affiliate Marketing ein Selbstläufer sei. Doch weit gefehlt. Hier die häufigsten Fehler und Impulse, wie diese gar nicht erst entstehen.
 

1. Leg mit Deinem Affiliate Programm los und lehne dich zurück, es wird schon von alleine funktionieren

Affiliate Marketing als Advertiser scheint einfach, kann jedoch sehr komplex werden. Begreife das Affiliate Marketing als einen Kanal in Deinem Funnel. Es geht hier besonders darum, sich gemeinsam mit den Publishern auf Bedingungen zu verständigen und dadurch das Risiko und die Arbeit fair zu verteilen.

2. Da das Weihnachtsgeschäft sehr teuer werden könnte, legen wir mal lieber eine Pause ab November ein

Empfehlungsmarketing mit Publishern wirkt langfristig. Daher gilt es, saisonale Effekte mit einzuplanen. In einer nachhaltigen Zusammenarbeit zwischen Advertiser, also Dir, und dem Publisher sollten im besten Fall eben nicht in der Hauptsaison die Provisionen gesenkt oder das Programm ausgesetzt werden, weil "der Traffic ja eh rein kommt".

3. Was kümmern mich neue Technologien, wir setzen weiter auf Cookie Tracking

Durch mobile Browser, Apps und Adblocker wird mittlerweile sehr effektiv verhindert, dass die Cookies zum Tracking gesetzt oder gelesen werden können. Viele Affiliate Netzwerke und Dienstleister haben dafür schon länger neue Technologien entwickelt, die leider noch nicht sehr häufig von Advertisern genutzt werden.

4. Sprechen wir lieber nicht mit unseren Publishern, dann ist Ruhe und wir sparen uns Personal

Affiliate Marketing lebt vom Austausch der beteiligten Parteien. So sollten gemeinsame Termine und Socializing auf Events zu einer professionellen Zusammenarbeit gehören. Dennoch gibt es Partnerprogramme, bei denen der Affiliate Manager nicht mit Kontaktdaten benannt wird. Somit kennen die Publisher ihren richtigen Ansprechpartner unter Umständen gar nicht.

5. Wir erzählen unseren Publishern lieber nicht, was bei uns gut verkauft wird, nicht dass sie es an den Wettbewerb weitergeben

Je mehr Informationen unser Publisher von uns hat, umso besser können die Inhalte ausgespielt werden. Gerade durch das Teilen ausgewählter KPI's mit den Partnern kann Affiliate Marketing Portfolio an Kanälen gewinnbringend ergänzen.

6. Lasst uns die Aktionsangebote langfristig planen und sie vorzeitig beenden

Angebote und Aktionen können die Wahrnehmung Deines Produkts stark erhöhen. Bei solchen Aktionen kommt es auf eine gute Planung und Abstimmung zwischen Advertiser und Publisher an. Eine kurzfristige vorzeitige Absage der Kampagne kommt daher nicht gut an und bringt Deine Publisher um geplante Umsätze nach ihrem Invest. Zudem wirst Du die Kunden irritieren.

7. Unsere Website muss einen Relaunch erfahren - Beste Zeit das Tracking zu vergessen

Beim Affiliate Marketing geht es mit dem Tracking nicht nur um die Messung des Erfolgs, sondern letztlich auch um die monetäre Beteiligung Deiner Publisher. Ein Relaunch Deiner Website ist daher ein heikler Zeitraum. Gerade deshalb ist hier die enge Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Partnern wichtig.

8. Wir haben noch Zeit mit unserer Sales-Bestätigung

Das Thema Geld ist enorm wichtig für die Publisher. Daher ist ein klares, transparentes und einfach verständliches Provisionsmodell mit pünktlichen Auszahlungen das A und O für eine vertrauensvolle und zuverlässigen Zusammenarbeit.
 
André Wehr
André Wehr
Als Gründer und Unternehmer erlebe ich täglich, wie wichtig Traction ist. Sie macht den Unterschied zwischen einer ganz netten Idee und einem lebensfähigen Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

//]]>