Customer Happiness – warum dies weiter geht als Kundenzufriedenheit

Share on linkedin
share
Share on xing
share
Share on twitter
tweet
Share on facebook
share
Share on email
share
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on email
Die Messung der Kundenzufriedenheit ist für alle Unternehmen von Bedeutung, unabhängig davon, ob Du im Geschäftskunden- oder im Endkundensegment aktiv bist.

Heute ist dies noch wichtiger, da die Kundenzufriedenheitswerte und der Index für die Messung der Kundenzufriedenheit von großer Bedeutung sind.

Vor Jahrzehnten war es einfacher, die Zufriedenheit der Kunden zu messen, da Verkäufe persönlich oder telefonisch getätigt wurden und sofort Kundenreaktionen aufgezeichnet wurden, die entweder positiv waren oder abgelehnt wurden und der Verkäufer zum nächsten Interessenten oder Interessenten überging.

Zu diesem Zeitpunkt war kein Kundenzufriedenheitsindex zu sehen, und da die Interaktionen zu diesem Zeitpunkt einfacher und unkomplizierter waren, war es auch einfacher und einfacher, Ihre Kunden zu lesen, aber jetzt ist es ziemlich entmutigend, die Zufriedenheit und das Glück Ihrer Kunden zu analysieren.

Customer Happiness: Wie Du heute Zufriedenheit und Begeisterung von Kunden misst

Jeder Spezialist für Kundenzufriedenheit wird dir sagen, dass der Kundenzufriedenheitsindex heutzutage eine weit verbreitete Kennzahl ist, mit dem die Kundenzufriedenheit und das Wohlbefinden mit Deinem Produkt oder Service gemessen werden. Heutzutage sind Verkäufer, Käufer, Endkunden und Unternehmen online und rein gar nichts mehr ist klar, was deine Kunden tatsächlich von Dir und deinem Unternehmen halten. Werden die Menschen, mit denen du heute ein Geschäft abgeschlossen hast, nächste Woche, nächsten Monat oder die kommenden Monate bei Dir bleiben?

Das ist genau der Grund, weshalb Befragungen und Messungen zur Kundenzufriedenheit, sowohl kurz- als auch langfristig wichtig sind.

Der vereinfachte Ansatz zur Messung der Kundenzufriedenheit beruht auf dem Index der Kundenzufriedenheit, bei dem häufig die einfache Frage gestellt wird:

Wie zufrieden bist Du mit unserer Dienstleistung/unserem Produkt?

Die Kunden können in den folgenden Optionen antworten: sehr zufrieden, etwas zufrieden, neutral, etwas unzufrieden und unzufrieden. Diese recht einfache Befragung kannst Du selbstverständlich auch deinem Kundenprofil und deinem Produkt entsprechend anpassen.

Diese Art der Bewertung der Kundenzufriedenheit kann für einzelne Seiten, Produkte und Dienstleistungen verwendet werden. Auch zeitlich ist hier eine Variation möglich: Die Befragung des Kunden kann im offensichtlich besten Moment direkt nach dem Kauf erfolgen, oder aber wenn der Kunde das Produkt bereits eine gewisse Zeit in Nutzung hat. Damit erfasst Du neben dem anfänglichen Wohlsein des Kunden viel mehr, gerade wenn es um das Onboarding deines Unternehmens für Kunden geht.

Der Kundenzufriedenheitsindex gibt bekanntermaßen eine klare Analyse darüber, wie zufrieden sie sind. Daneben kannst Du den beliebten NPS (Net Promoter Score) ebenfalls für die Kundenzufriedenheit anwenden. Dieser zeigt, mit welcher Wahrscheinlichkeit deine Kunden anderen Personen dein Produkt/Service weiter empfehlen.

Eine Variation der Kundenzufriedenheitsbefragung ist die Frage an Kunden/Gäste, wie wahrscheinlich es ist, dass sie zu Dir als Unternehmen/deinem Produkt/deiner Software/deinem Restaurant etc. zurückkehren.

Kennzahlen für Kundenzufriedenheit im Überblick

Das Feld von Customer Happiness bis Customer Satisfaction ist weit. Hier sind einige der gebräuchlichsten KPI für das Marketing Management und Deine Unternehmensführung, wenn es um das Messen und Optimieren deiner Kundenbindung geht:

  • CHI (Customer Happiness Index)
  • CSAT (Customer Satisfaction Score)
  • NPS (Net Promoter Score)
  • CES (Customer Effort Score)
  • Things gone wrong

So legst Du direkt heute los: von zufriedenen Kunden zu begeisterten Fans

Bei Deinen zuletzt gewonnenen Kunden, geh mit dieser 2-Schritte Vorgehensweise heran und frage deinen relevanten Ansprechpartner aus dem Buying Center zu ihren Erwartungen und Deinen Leistungen. 

Zwei entscheidende Fragen zum Beginn Deiner Kundenbeziehung

  1. Was muss passieren, dass Du mit unserer Geschäftsbeziehung zufrieden bist?
  2. Was können wir tun, dass Du nicht nur zufrieden, sondern begeistert sein wirst?
 

Mit Frage 1 erlangst Du das Feedback, um deine Qualität zu einer hohen Kundenzufriedenheit zu steigern. Der Zusammenhang in Frage 2 ermöglicht Dir, dass die Erwartungen des Kunden übertroffen werden können.

Das Warum dahinter: am Beispiel vom teuren unzufriedenen Kunden

Unternehmen wissen heute, dass die Kosten für unzufriedene Kunden und einen gleichbleibend schlechten Kundenservice sowie schlechte Kundenerfahrungen für ein Unternehmen sehr hoch sein können. Die Kosten für unglückliche Kunden wurden anhand eines Beispiels von United Airlines aufgezeigt, die es mit einem ihrer Kunden zu tun hatten. Es ist die Geschichte, wie ein unglücklicher Kunde die Fluglinie United Airlines 180 Millionen US-Dollar gekostet hat. Es ist die Geschichte von „einem Mann, einer Gitarre und einer Fluggesellschaft“.

Die Gitarre des Musikers David Carroll wurde von Mitarbeitern der United Airlines nicht etwa vorsichtig behandelt. Nein, sie wurde wie der ein oder andere Koffer eben auch, in das Gepäckfach des Fliegers geworfen, so dass die Gitarre (im Wert von rund 3500 $) beschädigt wurde.

Der Musiker klagte 9 Monate lang für die Reparatur seiner Gitarre. Doch seine Klagegründe wurden abgelehnt und die Reparatur der Gitarre wurde ihm nicht bezahlt. Aus seiner Unzufriedenheit schrieb er das Lied „United breaks Guitars“, produzierte ein Musikvideo und lud es auf YouTube hoch. Das Lied hat bis heute mehr als 14 Millionen Aufrufe, und als die Anzahl der Aufrufe stieg, fielen die Aktien von United auf einen Rückgang von 10% und kosteten das Unternehmen einen Verlust von 180 Millionen US Dollar. Es ist daher nicht zu leugnen, dass unglückliche Kunden Sie viel kosten und Ihrem Unternehmen schwere Verluste zufügen können, wie es im Fall von United Airlines der Fall war. Ein Verlust von 180 Millionen US-Dollar war ein Albtraum für United Airlines.

United Airlines hat den großen Fehler begangen, dass sie sich in dieser speziellen Situation nicht um einen unglücklichen Kunden gekümmert haben. Leider gibt es weltweit viele Unternehmen, denen es an Empathie mangelt und denen es nicht wichtig ist, was ihre Kunden denken. Es gibt Unternehmen, die es nicht zur Priorität machen, die Kundenzufriedenheit zu messen oder eine Kennzahl für den Kundenzufriedenheitsindex zu verwenden.

Was denkst Du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on linkedin
share
Share on xing
share
Share on twitter
tweet
Share on facebook
share
Share on email
share
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on email

About Me

Als Gründer und Unternehmer erlebe ich täglich, wie wichtig Kundenzentrierung für Unternehmen ist.

Binde die essentielle Perspektive der Kunden in Deine Produktgenese und Vermarktungsprozesse ein. Das bringt PS auf die Straße, dass es läuft.

Kategorien

Customer Intelligence

Schaffe grandiose Beziehungen zu den richtigen Kunden mit Deinen passenden Produkten

Hol' dir alle Themen rund um Customer Centricity bequem in dein Postfach.